Read e-book online 100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: PDF

By Dr. Erwin Bahn, Prof. Dr. Dietrich Eich, Prof. Dr. Martin Körschens, Dr. Albrecht Pfefferkorn (auth.)

ISBN-10: 3663091899

ISBN-13: 9783663091899

ISBN-10: 3815435188

ISBN-13: 9783815435182

Show description

Read Online or Download 100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: Geschichte der Forschungsstätte von 1895 bis 1995 PDF

Similar german_5 books

Download e-book for kindle: Produktrecycling im Maschinenbau by Rolf Steinhilper

Produktrecycling im Maschinenbau umfaßt die drei Verfahren Instandsetzung, Aufarbeitung und Aufbereitung. Der vorliegende Band behandelt schwerpunktmäßig das industrielle Aufarbeiten durch Austauscherzeugnisfertigung in Serie mit den fünf Fertigungsschritten Demontage, Reinigung, Prüfung, Bauteileaufarbeitung oder -ersatz, Wiedermontage.

New PDF release: ALLPLOT im Ingenieurbau: Ausführliche CAD-Anleitungen für

Udo Leischner ist nach dem Maschinenbaustudium als freier Mitarbeiter an der TU München tätig.

Geotechnik: Erkunden — Untersuchen — Berechnen — Messen by Konrad Kuntsche PDF

Die Grundlagen der Geotechnik werden mit Schwerpunkt auf der praxisnahen Behandlung der Bodenmechanik und des Grundbaus dargestellt. Die Theorie ist auf das Notwendigste beschränkt, um genügend Beispiele, Fragen und Übungsaufgaben (mit Lösungen) ausführen zu können. Die beiliegende CD-ROM enthält einige Rechenprogramme, eine Formelsammlung, eine Literatur-Datenbank und ergänzende Bilder.

Extra resources for 100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: Geschichte der Forschungsstätte von 1895 bis 1995

Example text

SCHÜTZLER, Halle/Saale, Gustav-Nachtigal-Straße 19 Nach Prof Dr. EGGEBRECHT übernahm BETlIMANN 1947-1952 als Direktor die Leitung des landwirtschaftlichen Untersuchungsamtes in Halle, unterstützt von SELKE, der von 1945-1955 Leiter der agrikulturchemischen Abteilung war und danach als Direktor des Instituts fur L VU nach Potsdam berufen wurde. Im Jahr 1953 übernahm RÜTHER als Direktor das L VU-Institut Halle-Lauchstädt und BETHMANN die Leitung der Abteilung fur Saat- und Pflanzgutuntersuchung. Der Ausbau der L VU-Institute, vereint in der Sektion 10 der AdL unter Leitung von NEHRING, setzte jetzt verstärkt ein, wobei alle Abteilungen im L VU-Institut HalleLauchstädt relativ gut besetzt waren.

HEINZE wurde 1905 Nachfolger von KRÜGER. Dieser konnte zusammen mit SCHNEIDEWIND durch genaue analytische Untersuchungen nachweisen, daß Azotobakter chroococcum den freien Stickstoff der Luft zu binden und auch reichlich zu sammeln vermag. HEINZE wurde fur seine grundlegenden bodenbakteriologischen Arbeiten auf der 4. Internationalen Genetischen Konferenz im Jahre 1911 in Paris mit der Gregor-Mendel-Medaille ausgezeichnet (Abb. 10). Abbildung 10 Georg-Mendel-Medaille KRÜGER (1906) selbst äußert sich dazu wie folgt: "Im Jahre 1897 fand ich im Boden des Versuchsfeldes des landwirtschaftlichen Institutes der Universität Halle a.

8. Bericht, S. 238-239). Im Jahre 1904 wurde im Versuchsgelände von Bad Lauchstädt von KRÜGER ein kleines Versuchsfeld angelegt. a. über mehrere Jahre ein Versuch mit folgenden Parzellen (Varianten): ~ ~ ~ ~ ~ Brache ohne Mineralstoffe Brache mit Mineralstoffen (phosphorsäure + Kali) Erbsen mit Mineralstoffen Brache + Gründüngung ohne Mineralstoffe Brache + Gründüngung mit Mineralstoffen Um die Wirkung dieser Varianten zu prüfen, wurden Erträge und N-Entzüge bei den Nachfrüchten Roggen bzw. Hafer, Zuckerrüben und Gerste ermittelt.

Download PDF sample

100 Jahre Agrar- und Umweltforschung Bad Lauchstädt: Geschichte der Forschungsstätte von 1895 bis 1995 by Dr. Erwin Bahn, Prof. Dr. Dietrich Eich, Prof. Dr. Martin Körschens, Dr. Albrecht Pfefferkorn (auth.)


by Charles
4.1

Rated 4.10 of 5 – based on 35 votes